08.10.12

Deutsch - Französischer Jazzabend in Tavaux begeistert mehr als 200 Zuhörer

Nach dem  20-jährigen Partnerschaftsjubiläum in Tavaux und Friesenheim im vergangenen Jahr hatten Bürgermeister Armin Roesner und sein Bürgermeisterkollege Jean-Michel Daubigney eine noch intensivere Partnerschaft vereinbart.

So fand zuletzt ein Jugendaustausch in Tavaux statt.   Kurz darauf stand nun ein kultureller Höhepunkt der Partnerschaft auf dem Programm.

Die „Crazy Jazz Band" aus Tavaux und die „Big Band W" aus Friesenheim und Umgebung „entführten" mehr als 200 Zuhörerinnen und Zuhörer in die faszinierende Welt des Jazz. Beide Bands trugen gekonnt ein anspruchsvolles Repertoire vor.

Höhepunkt war deren gemeinsamer Auftritt, der auch das Miteinander beim französisch-deutschen Jazzabend unterstrich. Bürgermeister Jean-Michel Daubigney war von den Darbietungen beeindruckt.

Da das Konzert beiden Jazzbands sehr viel Spaß machte, ist bereits ein  Gegenbesuch für die 2. Jahreshälfte 2013 in Friesenheim geplant. Hauptamtsleiterin Anja Reichert wird dann erneut als Saxophonistin am Jazzabend mitwirken.

Die Musiker der Jazzband „Big Band W" waren von der  Gastfreundschaft in Tavaux überwältigt. Teilweise haben sie bei den Musikern der „Crazy Jazz Bigband" und teilweise im Hotel übernachtet.

Crazy Jazz ist eine Bigband mit 22 Musikern unter der Leitung von Karine Roy - Levrut. Die Bigband W mit 20 Musikern steht unter der Leitung von Hanjo Gissler.

Das Konzert wurde vom Comité Jumelage mit  der Vorsitzenden Catherine Boucard sowie von Robert Mazue organisiert.