„Friesenheim bewegt“ hunderte Gäste

Friesenheim bewegt 2013

Am vergangenen Wochenende (1.-3. März 2013) erlebte Friesenheim sprichwörtlich bewegte Tage und lockte hunderte Besucher aus Friesenheim und der Region an. Bei fast frühlingshaften Temperaturen und viel Sonnenschein herrschte am Sonntag reges Treiben rund um das Rathaus aber auch in den geöffneten Geschäften des Friesenheimer Einzelhandels. 

Den Startschuss für ein gelungenes Wochenende gaben bereits am Freitagabend die Fotofreunde Ortenau mit der Eröffnung ihrer eigens für Friesenheim erstellten Fotoausstellung im Neuen Rathaus. Die ausgestellten 44 Fotografien zeigen Friesenheim aus „ungewohnten Sichtweisen“.  Bei musikalischer Umrahmung und Sektempfang nutzten die zahlreichen Besucher die Gelegenheit, die Fotografien zu bestaunen und um mit den anwesenden Künstlern ins Gespräch zu kommen.

Unter Anwesenheit des Bundestagsabgeordneten Peter Weiß und zahlreicher Gemeinde- sowie Ortschaftsräte eröffnete Bürgemeister Roesner am Samstag zusammen mit den drei Friesenheimer Autohäusern die 13. Auflage von „Friesenheim bewegt“. In seinem Grußwort dankte Bürgermeister Roesner den Autohäusern als „tragende Säule“ der Festveranstaltung und sprach davon, dass Friesenheim damit das richtige Signal zur richtigen Zeit setze. Franz Eckenfels eröffnete die von der Vereinsgemeinschaft Friesenheim erstellte Ausstellung unter dem Motto „Friesenheim bewegt auf zwei Rädern“. Die darin ausgestellten Zweiräder brachten zahlreiche Gäste zum Staunen.

Beschwingt von viel Sonnenschein war am Sonntag ganz Friesenheim auf den Beinen und viele fanden den Weg zum Rathaus und in die geöffneten Geschäfte am verkaufsoffenen Sonntag. Die Händler zeigten sich hoch erfreut über die sehr gute Resonanz. Viele Kunden nutzten die Gelegenheit sich in Ruhe und ohne Zeitdruck beraten zu lassen oder mit der gesamten Familie einzukaufen. 

Auch die Friesenheimer Autohäuser zogen eine durchweg positive Bilanz der 13. Auflage von „Friesenheim bewegt“ und stellten fest, dass man auch viele Besucher aus der Region habe anziehen können. Dieser Eindruck spiegelte sich schließlich auch in der Auswertung des Gewinnspiels wieder. Lediglich ein Gewinner der diesjährigen Verlosung stammt aus Friesenheim.

Die Feuerwehr, welche zeitweilig bis zu 200 Interessierte zu ihren Übungen anlocken konnte und ihr Gerätehaus zu einer einmaligen Konzertkulisse umgestaltet hatte, zeigte sich ebenso zufrieden mit dem Verlauf des Festwochenendes. Für Gemütlichkeit sorgten die Dorfhelferinnen und die Nachbarschaftshilfe mit ihrem Kaffee- und Kuchen-Buffet. Etwa 50 Kuchen wurden allein im Foyer des Bürgersaals an Gäste ausgegeben. 

Obwohl die Verlosung der Autohäuser wenige Friesenheimer Gewinner hervorbrachte, hatte das Wochenende doch eigentlich nur einen Gewinner: die Gemeinde Friesenheim mit ihren Autohäusern, Gewerbetreibenden und Vereinen.