Bürgermeister Armin Roesner ehrt langjährige Blutspender im Friesenheimer Rathaus

Blutspende

Bürgermeister Roesner ehrte am Mittwoch, 18. April, 2013, 16 langjährige Blutspender im Bürgersaal des Friesenheimer Rathauses.

Unter Mitwirkung des Friesenheimer Ortsvereins des Deutschen Roten Kreuzes und dessen stellvertretenden Bereitschaftsleiterin Frau Witt, erhielten Spender für das 10-, 25-, 50- und 75-fache Blutspenden Urkunden, Ehrennadeln und Präsente der Gemeinde. 

Bürgermeister Roesner unterstrich in seiner Rede die existenzielle Bedeutung der Blutspende zur Aufrechterhaltung einer hochwertigen medizinischen Versorgung in unserem Land.

Schließlich sei man im Notfall trotz der fortschreitenden Technisierung der Medizin noch immer auf die natürliche Blutspende von Mitmenschen angewiesen.

Vor dem Hintergrund der sinkenden Blutspendebereitschaft biete die Ehrung von Blutspendern die Möglichkeit auf die Problematik der Blutknappheit hinzuweisen, so Bürgermeister Roesner. 

Im Anschluss an die Ehrung waren die Blutspender zu einem kleinen Empfang im Foyer des Bürgersaals geladen.