Generalsanierung der naturwissenschaftlichen Räume der Werkreal- und Realschule abgeschlossen

nwa räume

Nach 5-monatiger Bauzeit wurde die Generalsanierung der Klassenräume für Physik und Chemie sowie des dazugehörigen Vorbereitungsraum fristgerecht am 10. Mai 2013 abgeschlossen.

Auf einer Gesamtfläche von 240 m² wurden die Räume zunächst unter tatkräftiger Mitwirkung der Hausmeister Edte und Schuler sowie des Bauhofs der Gemeinde Friesenheim bis auf den Rohbauzustand zurückgebaut. Danach wurden alle Leitungen für EDV, Gas, Elektro und Sanitär komplett neu verlegt. Die Klassenräume wurden ebenso mit einen hochwertigen Kautschuk-Fußbodenbelag und Schallschutzdecken ausgestattet. 

Unter der Bauleitung des Bauamtes der Gemeinde Friesenheim sowie den Fachplanern für die Lüftungs- und Laboranlage erfolgte der Ausbau fast ausschließlich mit lokalen Firmen. 

Insgesamt kostete die Sanierung der Klassenräume 298.500 €. Die Kosten wurden über die Haushalte 2012 und 2013 finanziert. Diese Investition ist keine einmalige Aktion. Die Gemeinde modernisiert kontinuierlich den Bildungsstandort der Werkreal- und Realschule. 

Bürgermeister Armin Roesner dankt allen beteiligten Handwerkern, Planern sowie dem Schulpersonal, die alle zum zügigen Abschluss der Bauarbeiten beigetragen haben. Die Schule verfüge nun wieder über ein erstklassiges Lernumfeld in den Fächern Physik und Chemie und biete beste Voraussetzungen für die Tüftler und Forscher von morgen. 

Diese moderne Lerninfrastruktur werde hoffentlich dazu beitragen, junge Menschen für die Naturwissenschaften zu begeistern, so Bürgermeister Armin Roesner.