5. Friesenheimer Unternehmertreffen mit zwei Premieren

Unternehmertreffen 2013

Bürgermeister Armin Roesner begrüßte am 3. Juli 2013 zahlreiche Gäste aus der Unternehmerschaft der Gemeinde Friesenheim, Gemeinderäte sowie Vertreter von relevanten Behörden zum  5. Friesenheimer Unternehmertreffen.

Zum ersten Mal fand das Unternehmertreffen in den Räumlichkeiten eines Friesenheimer Unternehmens statt. Diese Idee hatte die Gemeindeverwaltung aus den Gesprächen am Runden Tisch der Gewerbetreibenden aufgegriffen. Die Firma Bürg Bodenbeläge GmbH stellte Ihre Räumlichkeiten zur Verfügung und nutzte die Möglichkeit sich in einem Firmenporträt, vorgetragen durch Inhaber Michael Bürg, zu präsentieren.

Ebenfalls für eine Premiere sorgte das Programm. Zum ersten Mal traten die Schülerband der Werkreal- und Realschule Friesenheim und der Circo Pippolino unter der Leitung von Günter Schlossarek und Marco Sharif-Khan gemeinsam auf und begeisterten die Gäste mit einem ansprechenden Rahmenprogramm.

Bürgermeister Armin Roesner betonte in seiner Eröffnungsrede die Bedeutung des Beruflichen Ausbildungssystems für die Innovationskraft und den sozialen Frieden in Deutschland. Er erläuterte zudem, dass viele europäische Länder sich mittlerweile an diesem Modell orientieren. Abschließend bedankte er sich bei den Unternehmerinnen und Unternehmern für deren Einsatz und Engagement für eine soziale Marktwirtschaft.

Das traditionelle Impulsreferat steuerte in diesem Jahr, Herr Hartmut Möller, Leiter des Geschäftsbereiches Berufsbildung bei der IHK Südlicher Oberrhein bei. Er referierte zum Thema des Fachkräftemangels in der Ortenau und über die aktuellen Maßnahmen der IHK, um dieser Problematik zu entgegnen. Herr Möller erläuterte mit deutlichen Worten den weiteren Schwund an zur Verfügung stehenden Interessenten für die berufliche Ausbildung in den kommenden Jahren.

Zugleich verwies er darauf, dass die IHK den Unternehmen nur Hilfestellung geben könne, wenn diese sich auch mit konkreten Stellenangeboten oder Besetzungsproblemen an die IHK wenden.

Nach einem etwa 1 ½-stündigen Programm bestand für alle Gäste die Möglichkeit zum lockeren Gedankenaustausch bei einem kleinen Imbiss.

 

Die Eröffnungsrede von Bürgermeister Armin Roesner können Sie hier nachlesen.

Das Impulsreferat von Hartmut Möller (IHK) steht hier für Sie bereit.