Der Friesenheimer Gemeinderat bewilligt Mittel für Breitbandstudie

Breitband

In seiner nichtöffentlichen Sitzung am 22.Juli 2013 hat der Gemeinderat Mittel in Höhe von rd. 26.000 € für die Beauftragung einer detaillierten Analyse der Breitbandversorgung sowie bereits bestehender Strukturen (Breitbandstudie) freigegeben.

Mit dieser Entscheidung erteilte das Gremium gleichzeitig den Auftrag an die Firma TKT Teleconsult Kommunikationstechnik GmbH aus Backnang zur Erstellung der Breitbandstudie.

Inhalt einer solchen Studie soll neben einer detaillierten Erhebung bestehender Strukturen (u. a. Glasfaserkabel, Leerrohre, Masten, Kopplungspunkte) auch eine Auflistung von möglichen Maßnahmen zur Verbesserung der Breitbandversorgung sein. Auch die Förderfähigkeit von Gemeindegebieten sowie entsprechender Maßnahmen soll geprüft und herausgearbeitet werden. 

Die Beschlussvorlage wurde noch vor der Sommerpause verabschiedet, um keinen weiteren Zeitverzug bei diesem für den Wirtschafts- und Wohnstandort Friesenheim wichtigen Thema zu erzeugen. Die Verwaltung kommt damit einer Aufforderung des Gemeinderates nach, noch vor der Sommerpause einen Vorschlag für das weitere Vorgehen zu unterbreiten. 

Erklärtes Ziel der Verwaltung ist es, für die Beratungen zum Haushalt 2014 im Herbst, Klarheit über Kosten und Fördermöglichkeiten für konkrete Maßnahmen im Bereich der Breitbandversorgung zu erhalten.