Der Friesenheimer Gemeinderat erteilt Zuschlag an Investor für Neues Ortszentrum

Drogeriemarkt Rossmann erklärt Interesse an Ansiedlung

Neues Ortszentrum

Der Friesenheimer Gemeinderat hat sich in seiner gestrigen Sitzung unter insgesamt zwei Bewerbern für einen Investor für den Bau des Neuen Ortszentrums entschieden.

Die aus Schemmerhofen (nahe Ulm) stammende Firma ACTIV-DEVELOPMENT GmbH & Co. KG erhielt das Vertrauen und die Zustimmung des Gremiums.

Die Firma, die sich bei der STEG (Stadtentwicklung Stuttgart) für das Projekt beworben hatte, kann auf umfangreiche Erfahrungen bei der Umsetzung vergleichbarer Projekte in Baden-Württemberg verweisen.

Eine wichtige Voraussetzung für die Gewinnung eines Investors ist das Interesse eines Ankermieters für das Bauprojekt. Erfreulich ist, dass der Drogeriemarkt Dirk Rossmann GmbH sein Interesse an einer Filiale im Neuen Ortszentrum in Friesenheim grundsätzlich erklärt hat.

Mit ihrer Bewerbung für das Projekt hat die Firma ACTIV- DEVELOPMENT gleichzeitig das Konzept der Gemeinde hinsichtlich der zu veräußernden Grundstücksgröße und des städtebaulichen Entwurfs der Werkgruppe Lahr bestätigt. 

Die ACTIV-DEVELOPMENT GmbH und Co. KG beabsichtigt demnach, eine Fläche von ca. 1950 m² zu erwerben. Die Fläche des vorgesehenen Marktplatzes sowie der oberirdischen Parkplätze verbleibt hingegen im Eigentum der Gemeinde.

Die Gemeinde Friesenheim wird gemeinsam mit dem Investor sowie der STEG den städtebaulichen Entwurf weiterentwickeln und in einem Bebauungsplan festschreiben. 

Zahlreiche Unternehmen hatten sich in den vergangenen Monaten bereits für eine Ansiedlung im Neuen Ortszentrum interessiert. Es besteht jedoch auch weiterhin die Möglichkeit, sich bei der Projektleiterin der STEG, Frau Martina Hofer, als Interessent zu melden.

Neben Verhandlungen über das Grundstück zwischen der Gemeinde Friesenheim und der ACTIV-DEVELOPMENT GmbH wird ACTIV-DEVELOPMENT und die STEG zeitnah auf die Kauf- oder Mietinteressenten zugehen.

Das gemeinsame Ziel aller Beteiligten ist ein rechtskräftiger Bebauungsplan Anfang des Jahres 2014. Dieser ist gleichzeitig die Voraussetzung für den Abschluss des Grundstückskaufvertrages zwischen der Gemeinde Friesenheim und dem Investor. Wird diese Zeitschiene eingehalten, ist noch vor den Sommerferien im Jahr 2014 mit dem Spatenstich und dem Baubeginn des Projektes zu rechnen.