Stockbrunnenmarkt: Neuer zusätzlicher Markttag startet am 9. April 

Sektempfang, Kostproben und Musik zur Eröffnung

Stockbrunnenmarkt

Ab dem 9. April 2014 wird es neben dem traditionellen Samstagsmarkt auf dem Rathausplatz einen weiteren Markttag am Mittwoch geben. Von 8-13 Uhr werden zunächst Betriebe aus Friesenheim-Schuttern und dem Kinzigtal ihre selbst erzeugten und verarbeiteten Produkte anbieten.

Bürgerinnen und Bürger sind herzlich zu einem Sektempfang auf dem Rathausplatz eingeladen. Die Betreiberinnen und Betreibern der Stände sowie die Gemeindeverwaltung möchten mit Ihnen am Mittwoch, 9. April,  um 9.30 Uhr den Start des neuen Angebotes begrüßen. Franz Schüssele gibt das musikalische Startsignal.

Der neue Mittwochsmarkt wird zunächst vom „S’Almhiesli“ aus Gengenbach u.a. mit Käsespezialitäten, Bergkäsen und luftgetrocknete Specksorten; von Rolf & Beate Günther aus Ohlsbach mit selbstgemachtem aus dem Garten u.a. mit Pestos, Konfitüren und eingemachtem Obst sowie von Hubert Ebert aus Schuttern mit Sirupen, Likören und Feinkost beliefert. Strudels Hofladen aus Whyl am Kaiserstuhl wird Obst und Gemüse aus eigenem Anbau sowie frische Erdbeeren und Spargel anbieten. Zur Tafeltraubensaison bietet dann auch der Weinbaubetrieb Hertweck Friesenheimer Trauben auf dem Mittwochs- und dem Samstagsmarkt an.

Historie und Entwicklung des Stockbrunnenmarktes

Seit fast 30 Jahren gibt es den Wochenmarkt am Friesenheimer Rathaus als Möglichkeit für die Friesenheimer Bürgerinnen und Bürger sich mit frischen Lebensmitteln von Erzeugern und Produzenten aus Friesenheim und der Region zu versorgen.

Angeregt wurde der Wochenmarkt im März 1985 durch einen Antrag der Grünen Liste Umweltschutz (GLU) im Friesenheimer Gemeinderat. Das Gremium stimmte bereits am 4. Mai 1985 dem Vorschlag zu und der Wochenmarkt am Samstag wurde zu einer Tradition. Eine Institution auf diesem Markt, der zuerst von Josef Hugelmann und Hans-Joachim Bensing und später auch von der Gärtnerei Haid aus Schuttern beschickt wurde, ist seit 18 Jahren Sonja Pfaff. Die Lahrerin bietet seit 1998 regionale Brot, Fleisch- und Wurstwaren samstags auf dem Friesenheimer Wochenmarkt an. Martin Decker und sein Obstbaubetrieb in Niederschopfheim sowie die Fa. Imbiss Meyer aus Kippenheim bieten ebenfalls ihre Produkte auf dem Samstagsmarkt an.

Leben auf dem Rathausplatz gibt es zu allen Jahreszeiten. Die Gebrauchtwagenmesse „Friesenheim bewegt“ im Frühjahr, der „Bauernmarkt“ der Friesenheimer Landfrauen zum Bürgerfest im Herbst sowie der „Weihnachtsmarkt“ zur Weihnachtszeit beleben den Rathausplatz über den Jahresverlauf.  

Der historische Stockbrunnen aus dem 16. Jh. gibt zusammen mit dem gleichzeitig erbauten Historischen Rathaus dem Platz sein Gesicht. Bis 1888 versorgte dieser Brunnen mit seinem Quellwasser aus dem Weiertsfeld viele Jahrzehnte die Bevölkerung in der Ortsmitte von Friesenheim. Die Neugestaltung des Rathausplatzes in 2006/ 2007 sorgte später für eine weitere Steigerung der Aufenthaltsqualität auf dem Rathausplatz und rund um den Stockbrunnen.