Bürgermeister Roesner unterstützt Erweiterungspläne von 
Oberweierer Einkaufsmarkt 

Edeka Erweiterung

Die Fa. Kohler Lebensmittelhandel GmbH möchte ihren Markt in der Oberweierer Hauptstraße 79 erweitern und hat vor dem Hintergrund Gespräche mit der Gemeindeverwaltung und Planern angestoßen. Aktuell liegen die ersten Planungen vor. Geplant ist, dass die kommunalpolitischen Gremien sich in ihren nächsten Sitzungen mit dem Thema beschäftigen. 

Die Gemeindeverwaltung prüft und begleitet das Vorhaben der Fa. Kohler seit ca. 12 Monaten. Nun wurde in Abstimmung zwischen Gemeindeverwaltung und Fa. Kohler ein Vorschlag erarbeitet, der eine Lösung für die baurechtlichen Fragen der Verkaufsflächenerweiterung sowie für das Thema Stellplätze beinhaltet. 

Ein Gutachten konnte zwischenzeitlich klären, dass die von der Fa. Kohler geplante Erweiterung der Verkaufsfläche von ca. 1200 m² auf ca. 1800 m² keine schädlichen Auswirkungen auf den Einzelhandel in Friesenheim haben wird. Vielmehr ist zu erwarten, dass die am Ort vorhandene Kaufkraft besser gebunden werden kann.

Da durch die vergrößerte Verkaufsfläche auch zusätzlicher Stellplatzbedarf entsteht und zudem einzelne aktuell vorhandene Stellplätze entfallen, ist angedacht öffentliche Stellplätze im Bereich Sternenberghalle an die Fa. Kohler zu veräußern. Im Gegenzug baut die Fa. Kohler neue öffentliche Stellplätze oberhalb des bisherigen Marktes. Dadurch ergibt sich u. a. eine bessere Andienung der Sternenberghalle für den Besucherverkehr.

Bürgermeister Armin Roesner: „Die Fa. Kohler ist ein Traditionsunternehmen, welches in unserer Gemeinde entstanden und gewachsen ist. Mir persönlich ist es wichtig, für den Wohnort Friesenheim den Standortvorteil eines vollwertigen Einkaufsmarktes zu erhalten. Daher unterstütze ich die Erweiterungsabsichten der Fa. Kohler am Standort Oberweier.“ 

Ortsvorsteher Richard Haas: "Von Seiten des Ortschaftsrates haben wir uns mit dem Thema ebenfalls schon früh befasst und stehen dem Projekt offen und positiv gegenüber."