Breitbandausbau startet in Friesenheim

Breitband

Die Deutsche Telekom startet heute mit dem Ausbau ihres Breitbandnetzes für eine schnellere Internetversorgung in der Gemeinde Friesenheim.

In den Ortsteilen Friesenheim, Heiligenzell, Oberweier und Schuttern werden dafür ca. 20 km neue Glasfaserleitungen verlegt und 24 neue Multifunktionsgehäuse aufgebaut. In Schuttern soll das neue Netz bereits Ende Dezember 2015 online gehen. In Friesenheim, Heiligenzell sowie Oberweier ist die Fertigstellung des Ausbaus für Januar 2016 anvisiert.

Nach Angaben der Telekom erhalten durch den Ausbau ca. 4.600 Haushalte eine schnellere Datenleitung ins Internet. Durch das Ersetzen der alten Kupferkabel durch neue Glasfaserkabel zwischen der örtlichen Vermittlungsstelle und den Multifunktionsgehäusen kann sich in der Nähe der Multifunktionsgehäuse die Datenübertragungsgeschwindigkeit auf bis zu 100 Mbit/s im Download (Datenempfang) erhöhen. Beim so genannten Upload (Datensenden) kann sich nach Angaben der Telekom zudem die Übertragungsgeschwindigkeit auf bis zu 40 Mbit/s erhöhen.

Hier können sich Bürgerinnen und Bürger bei der Telekom Deutschland über den Netzausbau informieren.

Diesen Netzausbau hat die Deutsche Telekom auch für den Ortsteil Oberschopfheim bis Ende 2017 gegenüber der Gemeinde Friesenheim angekündigt. Bei den für Herbst 2015 geplanten Erschließungsarbeiten im Industriegebiet Friesenheim II hat die Telekom einen Glasfasernetzbau angekündigt. Hier können ansiedelnde Unternehmen dann direkt von einem Glasfaseranschluss bis ins Gebäude profitieren.

Der Friesenheimer Gemeinderat und die Gemeindeverwaltung haben sich seit mehreren Jahren intensiv für das Thema Breitbandausbau engagiert. So wurde eine Breitbandstudie beauftragt und weitere Mittel für den Breitbandausbau zur Verfügung gestellt. Der aktuelle Netzausbau wird zu 100 % durch die Deutsche Telekom finanziert.

Bürgermeister Roesner: „Das Ausbauprogramm der Telekom bringt leistungsfähiges Internet in Ortslagen der Gemeinde Friesenheim, die zuvor nicht optimal versorgt waren. Durch den Netzausbau profitiert die Gemeinde Friesenheim als Wohn- und Wirtschaftsstandort. Besonders die neuen Industrie- und Gewerbeflächen bieten mit einer Glasfaserversorgung ideale Standortbedingungen.“

Ansprechpartner:

Andreas Lippert
Wirtschaftsförderung
Tel.: 07821/6337-110
Fax: 07821/6337-66110
Mail: alippert@friesenheim.de