Richtfest beim Neuen Ortszentrum Friesenheim 

Richtfest

Nach dem Baubeginn im Oktober 2015 ist das neue Wohn- und Geschäftsgebäude in Friesenheims Ortsmitte schnell gewachsen. Am 20. Juli feiert der Investor zusammen mit zukünftigen Mietern, Gästen und der Gemeinde Friesenheim nun das Richtfest. Bei weiterhin gutem und zügigem Bauverlauf geht der Investor davon aus, dass das Gebäude im 1. Quartal 2017 fertiggestellt ist.

Die Gemeinde Friesenheim hatte im September 2015 die Baugenehmigung für das Gebäude erteilt und das Baugrundstück an den Investor verkauft. Während dieser das Gebäude schlüsselfertig errichtet, stellt die Gemeinde die Außenanlagen her. Hier entstehen südlich des Gebäudes ca. 50 PKW-Stellplätze, eine Stützmauer und eine Schallschutzanlage. Die Hochgasse wird neu gestaltet und die Lahrgasse erhält in diesem Zusammenhang einen neuen Straßenbelag. An der Nordseite des Gebäudes wird mit Natursteinen ein öffentlicher Platz mit Möglichkeiten für Außenbewirtung mit Aufenthaltsqualität gestaltet.

Die Bauarbeiten an den Außenanlagen werden in den kommenden Tagen beginnen. Für die Gestaltung der ca. 3.000 m² großen Fläche entstehen Gesamtkosten von insgesamt ca. 1,5 Mio. EUR. Im Rahmen des Landessanierungsprogramms können diese Maßnahmen gefördert werden. Die Gemeinde Friesenheim geht davon aus, Fördermittel in Höhe von ca. 400.000 € zu erhalten.

Die Gemeinde erwirbt zudem in dem Gebäude selbst eine Arztpraxis und vermietet diese an die Friesenheimer Allgemeinmedizinerin Dr. Susanne Füllenbach. Die Gemeinde Friesenheim leistet dadurch einen Beitrag zur Sicherung der Ärzteversorgung in der Gemeinde Friesenheim, da die Räumlichkeiten durch ihre Lage, Ausstattung und Erreichbarkeit auch für kommende Ärztegeneration attraktiv sind.

Von dem Projekt erwarten sich Bevölkerung, Einzelhandel und Gemeinde eine Attraktivitätssteigerung der Ortsmitte durch die stärkere Konzentration von Handel und Dienstleistungen sowie eine bessere Kaufkraftbindung in der Gemeinde.

Die Gemeinde Friesenheim hatte vor 10 Jahren mit dem Ankauf der erforderlichen Flächen für das Areal begonnen, um so ein entwicklungsfähiges Areal von insgesamt ca. 5200 m² in zentraler Lage gegenüber dem Rathausplatz zu schaffen. 2013 wurde mit dem ehemaligen Schlecker-Gebäude (Lahrgasse 3) das letzte Bestandsgebäude auf diesem Areal abgebrochen.

Bürgermeister Erik Weide: „Dieses Richtfest steht für das Erreichen einer weiteren Wegmarke bei diesem Projekt. Ich freue mich auf die baldige Fertigstellung und wünsche den beteiligten Firmen weiterhin gutes Gelingen bei ihren Arbeiten. Der Standort und die Lage des Gebäudes wird sicherlich noch weitere Nutzer und Mieter überzeugen können. Ich gehe davon aus, dass wir unsere Aufgaben mit der Gestaltung der Außenanlagen fristgerecht erfüllen.“ 

Christian Neudeck (Prokurist, ACTIV Immobilien): „Ich freue mich, dass die Bauarbeiten so gut im Plan liegen und wir aktuell unserem Zeitplan sogar ein Stück voraus sind. Die Vermietung und Vermarktung gestaltet sich ebenso positiv. Aktuell können wir noch ca. 200 m² in bester Lage an der Friesenheimer Hauptstraße anbieten und würden uns freuen, wenn wir hier noch regionale Firmen für eine Einmietung gewinnen könnten.“