Montag, 21. April 2008Neuer Sporthallenanbau der Grundschule Oberschopfheim offiziell übergeben / Unterhaltsames Rahmenprogramm der Grundschule Oberschopfheim

Sporthallenanbau Oberschopfheim

Die Gemeinde Friesenheim hat in den Sporthallenanbau der Friesenheimer Grundschule rund 82.000 Euro investiert und einen Geräteraum sowie zwei getrennte Umkleideklabinen geschaffen. Damit ist ein lang gehegter Wunsch von Schülern, Lehrern und Eltern in Erfüllung gegangen.

Im September 2006 wurde die Anbaupläne vom Ortschaftsrat beraten und im Rahmen der Haushaltsberatungen vom Gemeinderat die Mittel bereit gestellt. Seit 1999 hat die Gemeinde bereits 348.000 Euro in die Grundschule Oberschopfheim investiert. „Uns liegt daran, dass es allen Kindern in der Großgemeinde gut geht", betonte Bürgermeister Armin Roesner.

Im Namen von 150 Schülerinnen und Schülern, 300 Eltern, elf Lehrerinnen und Lehrern sowie drei Betreuerinnen zeigte sich die Schulleiterin Cordula Hollerbach - Malutzki mit dem Ergebnis zufrieden. Ebenso die Elternbeiratsvorsitzende Gabi Bucher-Mattes, zumal mit dem Anbau die Krenzeitbetreuung an der Grundschule in den vorherigen größeren Umkleideraum umziehen konnte.

Auch der Freundeskreis mit seinem neuen Vorsitzenden Dietmar Jäckle freute sich über den Sporthallenanbau und wird sich bei der Anschaffung von neuen Sportgeräten beteiligen.

Die Feierstunde im Turnraum der Grundschule, an der auch zahlreiche Eltern teilnahmen, wurde durch Musik- und Gedichtbeiträge der Schüler umrahmt. Unter anderem begrüßte der Schulchor den Frühling, die Flötengruppe unternahm eine musikalische Reise durch die Prärie. Mit kleinen Sonnen- und großen Regenschirmen ausgestattet, stellten die Drittklässler den Monat April samt seiner Wetterkapriolen musikalisch dar. Ein Frühlingsgedicht präsentierte die Klasse 1a und Schüler der 2a entpuppten sich als „große Fans" des SV Oberschopfheim. Und zum Abschluss der Feierstunde lud der Chor zu einem fetzigen Blues ein.