Konzessionsvertrag unterzeichnet / Gasversorgung in den kommenden zwanzig Jahren sichergestellt

Konzessionsvertrag

Die Gemeinde Friesenheim und die badenova haben den auslaufenden Konzessionsvertrag um 20 Jahre verlängert und somit die weitere Zusammenarbeit bis zum 1. Dezember 2028 beschlossen.

Durch den Konzessionsvertrag ist die badenova berechtigt, die öffentlichen Verkehrswege (Straßen, Wege, Plätze und Brücken sowie die öffentlichen Gewässer) zum Bau und Betrieb von Leitungen für die Gasversorgung zu nutzen.

Bürgermeister Armin Roesner machte deutlich, dass die Gemeinde gerne eine kürzere Laufzeit als 20 Jahre gehabt hätte, um auf aktuelle Marktentwicklungen „flexibler" reagieren zu können. Mit Hinblick auf die Investitionssicherheit lehnte die badenova eine kürzere Laufzeit ab.

Die 20jährige Laufzeit bedeute aber auch, dass damit die Versorgung für die Friesenheimer Kunden in den nächsten zwei Jahrzehnten sichergestellt ist.

Vorstandsmitglied Mathias Nicolay freute sich, dass die bestehende Partnerschaft zwischen der Gemeinde und badenova nach „harten, aber fairen" Verhandlungen erneuert und die Partnerschaft dadurch gestärkt wird. Nicolay ging ebenso auf den Wandel von badenova vom klassischen Energieversorger zum Anbieter von Energiedienstleistungen ein. Badenova will in den kommenden Jahren rund 50 Millionen Euro in die Biogasproduktion investieren und die Tiefengeothermie weiter erforschen.

Ein ausführliches Gespräch zur Preisentwicklung im Energiesektor blieb nicht aus. Es machte deutlich, dass niedrige Energiepreise wie noch vor zwei, drei Jahren der Vergangenheit angehören dürften.

Am 30. November 2006 hatte die Gemeinde im Bundesanzeiger die Konzession neu ausgeschrieben; badenova war einziger Bewerber.

Am 11. Februar 2008 hat der Gemeinderat nach langen und intensiven Verhandlungen mit der badenova dem neuen Konzessionsvertrag (Laufzeit: Dezember 2008 - Dezember 2028) zugestimmt. Das Landratsamt Ortenaukreis hat die Gesetzmäßigkeit des Gemeinderatsbeschlusses am 2. April 2008 bestätigt. Der Konzessionsvertrag wurde ebenso von der Gemeindeprüfungsanstalt Baden-Württemberg und dem Gemeindetag Baden-Württemberg empfohlen.

Die Badenova zählt in Friesenheim derzeit 450 Kunden, das Gasnetz ist 25 km lang, die Abnahmemenge beträgt etwa 30.000.000 KW Erdgas /Jahr.

In Zusammenarbeit mit der Gemeinde will die badenova das Gasnetz weiter ausbauen; aktuell sind im Baugebiet „Auf dem Kronert" und „Auf dem Friedrichsberg / Im Benzengärtle" Gasanschlüsse vorgesehen.

Der Konzessionsvertrag ist unterzeichnet:
Bürgermeister Armin Roesner, Vorstandsmitglied Mathias Nikolay (l.) und Prokurist Wolfgang Schutzbach (r.) freuen sich über die weitere Zusammenarbeit zwischen der Gemeinde und badenova.