Gemeinde setzt sich für verbessertes ÖPNV-Angebot der Deutschen Bahn AG in Friesenheim ein / 453 Unterschriften an das Innenministerium Baden - Württemberg übergeben

Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger,

herzlich danken möchte ich den 453 Friesenheimern, die sich an der Unterschriftenaktion für ein verbessertes ÖPNV-Angebot der Deutschen Bahn AG in Friesenheim beteiligt haben.

Mit der Unterschriftenaktion strebt die Gemeinde folgendes an:

o Verbesserte Taktzeiten
Von 39 möglichen Zugverbindungen (Regionalverkehr) ist Friesenheim nur 19 Mal angebunden.

o Größeres Angebot auch in den Abendstunden

o Attraktiverer Bahnhof / Attraktiveres Erscheinungsbild
Der Fahrkartenautomat ist oftmals defekt, der Bahnhof mangelhaft ausgeleuchtet und grundsätzlich in einem sehr schlechten Zustand.

o Behindertengerechte Umgestaltung des Bahnhofs

Die Unterschriftenliste wurde an das für den ÖPNV zuständige Innenministerium Baden-Württemberg versandt.

Ich freue mich sehr über die rege Teilnahme; diese beweist, dass vielen von Ihnen der ÖPNV am Herzen liegt und eine verbesserte Anbindung dringend erforderlich ist.

Hierzu gilt es, die Rahmenbedingungen für den Personenschienenverkehr in Friesenheim maßgeblich zu verbessern. Eine attraktive ÖPNV-Verbindung wird zukünftig immer wichtiger. Der fortschreitende Klimawandel und die explodierenden Kosten für den Individualverkehr machen ein Umdenken erforderlich.

In den vergangenen Monaten hat die Gemeinde ihr Anliegen gegenüber der Deutschen Bahn AG, der Nahverkehrsgesellschaft Baden-Württemberg sowie gegenüber Abgeordneten des Bundes und des Landes Baden-Württemberg sowie weiteren politischen Vertretern deutlich gemacht.

Mit freundlichen Grüßen

Ihr Armin Roesner
Bürgermeister