Montag, 31. August 2009Fußgänger durch parkende Fahrzeuge auf Gehwegen gefährdet

Die Gemeinde Friesenheim appelliert wiederholt an alle Fahrzeughalter, sich an die Straßenverkehrsordnung zu halten und insbesondere nicht auf Gehwegen zu parken.

Auf Gehwegen parkende Fahrzeuge stellen für die Fußgänger eine nicht zu unterschätzende Gefahr dar. Oftmals ist für die Fußgänger der Gehweg nicht mehr nutzbar, ein Ausweichen auf die Straße ist meist unausweichlich. Dadurch setzen sie sich unfreiwillig einem hohen Unfallrisiko aus.

Insbesondere Kinder und ältere, gehbehinderte Menschen sind dadurch stark gefährdet. Wird beispielsweise ein Kinderwagen mitgeführt, gibt es auf den zugeparkten Gehwegen kaum ein Durchkommen. Dasselbe Problem haben insbesondere ältere Menschen, die mit Rollatoren unterwegs sind.

Die Gemeinde unterhält die Gehwege mit hohem finanziellen Aufwand, damit diese von den Fußgängern im Sinne eines sicheren Straßenverkehrs genutzt werden können. Das Parken auf Gehwegen stellt im übrigen eine Ordnungswidrigkeit dar.