Donnerstag, 3. September 2009„Schilderwald" wird entzerrt / Gemeinde baut in der zweiten Septemberhälfte das neue Beschilderungssystem auf

Eine einheitliche innerörtliche Beschilderung löst in Kürze den bisherigen „Schilderwald" ab. Die Navigation soll nun logisch und einfach und nach Farben gegliedert in eine Hauptrichtung erfolgen, an wichtigen Knotenpunkten differenzieren und dort in die jeweilige Richtung führen. Um dies zu gewährleisten, wurden in den vergangenen Monaten alle Ortsteile in die Planung eingebunden und diese mit ihnen abgestimmt.

Der bestehende „Schilderwald" wie beispielsweise im Kreuzungsbereich der B 3 zeigte auf, dass derzeit eine einfache, schnelle und sichere Navigation nicht gegeben ist.

In den Gewerbegebieten sind ergänzend zur innerörtlichen Beschilderung ebenso Hinweistafeln vorgesehen, auf der sich die Gewerbebetriebe präsentieren können. Die Gewerbebetriebe werden daher in den kommenden Wochen angeschrieben.

Die Mitarbeiter des Bauhofes werden voraussichtlich in der zweiten Septemberhälfte die neuen Schilder montieren.

Die Gemeinde weist darauf hin, dass damit alle übrigen bereits aufgestellten Hinweisschilder entfallen. Der Bauhof wird diese ebenfalls in der zweiten Septemberhälfte abbauen. Die abgebauten Schilder können direkt beim Bauhof (Telefon 07821/6337-58) abgeholt werden.