Montag, 14. September 2009Logos für die Jugend- und Seniorenarbeit / Preisträger des Ideenwettbewerbs wurden ausgezeichnet

Bild

Die Arbeit im Bereich Jugend- und Seniorenarbeit wird künftig auch „symbolisch" in Form von Logos festgehalten. Sandra Gilg überzeugte sowohl mit ihren Entwürfen für die Jugend- als auch die Seniorenarbeit.

Mit einem weiteren Entwurf für das gesuchte Jugend - Logo belegte sie Platz zwei, den dritten Platz erzielte Stefanie Enders. Hanjo Gißler konnte mit seinen Vorschlägen für das Senioren-Logo die Plätze zwei und drei erzielen. Die Entwürfe der Preisträger hoben insbesondere die Dynamik der Jugendarbeit und das Miteinander in der Seniorenarbeit vor.

Die Gemeinde hatte im Juli 2009 einen Ideenwettbewerb ausgeschrieben und die Bevölkerung um aktive Teilnahme bei der Suche nach einem Logo gebeten. Im Jugend- bzw. im Seniorenforum wurde über die Entwürfe abgestimmt. „Wer hinter den Logos steckt, war niemandem bekannt", betonte Bürgermeister Armin Roesner. Nun wurden die Preisträger im Rahmen einer kleinen Feierstunde ausgezeichnet. Auch Jugendreferent Andreas Pahlow und Seniorenbeauftragte Isolde Gutbrod freuten sich mit den Preisträgern.

Die Siegerlogos werden nun im Amtsblatt und im Internetauftritt der Gemeinde und in den Briefköpfen eingebaut. Bürgermeister Roesner verdeutlichte: „Die Logos sollen symbolisch das darstellen, wofür sich die Gemeinde in der Vergangenheit eingesetzt hat und weiter einsetzen wird."

Bildunterschrift:
Bürgermeister Armin Roesner (rechts) mit den Preisträgern (von links) Hanjo Gißler (2. und 3. Platz Senioren), Stefanie Enders (3. Platz Jugend), Sandra Gilg (1. und 2. Platz Jugend, 1. Platz Senioren)