Auf Grund der frostigen Witterungsbedingungen ist es derzeit nicht möglich, die begonnenen Straßenbaumaßnahmen weiter zu führen. Die gefrorenen Böden lassen einzelne Arbeiten nicht zu. So kann Kies nicht verbaut werden, da dieser umgehend gefriert und damit nicht verdichtet werden kann. Beton friert ebenfalls ein und härtet nicht aus. Die Bauarbeiten im Neubaugebiet „Im Benzengärtle" und am Schulhof (Heiligenzell), im Gewerbegebiet „Neumatt" und in der Unterdorfstraße (Schuttern) sowie in der Friesenheimer Hauptstraße ruhen daher witterungsbedingt. Sobald die Witterung es wieder zulässt, werden die Arbeiten 2011 weitergeführt.mehr
Nutzer des Öffentlichen Personennahverkehrs (ÖPNV) dürfen sich über eine weitere kleinere Verbesserung freuen: Die Deutsche Bahn bindet Friesenheim in den Abendstunden zum Fahrplanwechsel ab 12. Dezember 2010 besser an. Dies hatte die Gemeinde bereits anlässlich der durchgeführten Unterschriftenaktion im vergangenen Jahr gefordert.mehr
Wie alle Gemeinden in Baden-Württemberg muss auch die Gemeinde Friesenheim die gesplittete Abwassergebühr einführen. Nach dem Urteil des Verwaltungsgerichtshofs Baden-Württemberg vom 11. März 2010 ist die Einführung der gesplitteten Abwassergebühr für alle Gemeinden verpflichtend. Bisher wurde das gesamte Abwasser entsprechend dem bezogenen Frischwasser berechnet. Künftig teilt sich die Abwassergebühr in einen Schmutz- und einen Niederschlagswasseranteil.mehr
Bild
Im Rahmen einer kleinen Feierstunde konnte Bürgermeister Armin Roesner Ulrike Walz für 25jährige sowie Ulrike Bauer und Karl-Hermann Beiser für 40jährige Tätigkeit im öffentlichen Dienst Dank und Anerkennung aussprechen. Bürgermeister Roesner würdigte deren hervorragende Arbeit und hob die Leistungsbereitschaft der drei Mitarbeiter hervor, die zuverlässig und gewissenhaft zum Wohle der Gemeinde Friesenheim arbeiten. Ihre freundliche Art wird sowohl von den Bürgern als auch von den Arbeitskollegen sehr geschätzt. Als Zeichen der Anerkennung händigte Bürgermeister Roesner den „Jubilaren" die Dankurkunde und ein Geschenk aus. mehr

Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger,

die Bauarbeiten für die Umgestaltung der Friesenheimer Hauptstraße haben begonnen. Daher ist in den kommenden Wochen mit Verkehrsbehinderungen zu rechnen. Um dem Bürgerfest einen reibungslosen Ablauf zu ermöglichen, wurde mit den Bauarbeiten erst am 14. September 2010 auf der Friesenheimer Hauptstraße (Südseite / Winterseite) begonnen. Dort wurden mit Blick auf die weiteren Baumaßnahmen bereits Hausanschlüsse ausgewechselt. Nun steht der Umbau des Kreuzungsbereichs Friedhofstraße - Lahrgasse - Friesenheimer Hauptstraße (Nord-/Südseite) an. Zunächst wird der Einmündungsbereich der Friedhofstraße umgebaut.

mehr
Landrat Frank Scherer lädt die Bürgerinnen und Bürger aus Friesenheim ein, ihre Anliegen zu Kreisangelegenheiten im Rahmen seines Besuches am Donnerstag, 14. Oktober 2010, mit ihm zu besprechen. Die Bürgersprechstunde findet ab 17.00 Uhr im Rathaus (neues Rathaus) in Friesenheim, Friesenheimer Hauptstraße 71, Grund- und Standesamt, Zimmer Nr. 18, statt. Wer diese Sprechstunde nutzen möchte, sollte sich zuvor bei der Gemeindeverwaltung telefonisch unter Tel. 07821/633711 oder E-Mail an ulayer @friesenheim.de oder direkt beim Büro des Landrats unter Tel. 0781 805 1201 oder per E-Mail buero.landrat@ortenaukreis.de anmelden mehr
Aufgrund des 1. Bauabschnitts zum Neubau des Geh- und Radweges entlang der L 118 zwischen Friesenheim und Schuttern kann es im Bereich des Ortseingangs Schuttern durch den Bau der Radwegbrücke über den Sandgraben in der Zeit vom 6. September bis voraussichtlich Ende Oktober 2010 zu Verkehrsbehinderungen kommen. mehr
Nutzer des Öffentlichen Personennahverkehrs (ÖPNV) dürfen sich über eine weitere kleinere Verbesserung freuen: Die Südwest Bus GmbH fährt die Haltestelle Kronenstraße (B 3) zukünftig öfters an. Die RVS - Buslinie 7141 (Lahr - Friesenheim - Oberschopfheim - Offenburg - Durbach) hält nun an Schultagen um 12.35 Uhr sowie Montags, Dienstags und Donnerstags an Schultagen um 14.42 Uhr an der Haltestelle Kronenstraße (B 3). mehr
In einer kleinen Feierstunde wurde Ursula Plottnik von Ortsvorsteher Michael Jäckle in den Ruhestand verabschiedet. Am 1. Juni 1977 nahm Plottnik ihren Dienst an der damaligen Grund- und Hauptschule Oberschopfheim auf. 33 Jahre war die Schule ihr Arbeitsplatz Pflichtbewusst und zuverlässig reinigte sie „ihre Schule". mehr
Der Baggersee Schuttern zeichnet sich durch eine „ausgezeichnete" Wasserqualität aus. Dies wurde der Gemeinde Friesenheim vom Gesundheitsamt des Landratsamtes Ortenaukreis erneut bescheinigt. Der Baggersee Schuttern zählt zu den Badegewässern, die vom Landratsamt Ortenaukreis - Gesundheitsamt - regelmäßig überprüft werden. mehr
Die Straßenbrücke über die Rheintalbahn in Friesenheim zwischen Oberschopfheim und Schuttern bleibt bis auf weiteres für den motorisierten Verkehr gesperrt. Fußgänger und Radfahrer können die Brücke vorerst nutzen. Bei Sanierungsarbeiten an der Brücke in der Nacht vom 19./20. Juni 2010 hat sich gezeigt, dass die Brücke in einem schlechteren Zustand ist, als bisher erkennbar war. Der Zustand der Brücke lässt es zu, dass Züge noch weiterhin passieren dürfen. Jedoch ist ein Befahren der Brücke mit motorisierten Fahrzeugen nicht mehr möglich. In den nächsten Tagen erfolgen weitere Untersuchungen der Brücke, um Klarheit über die weiteren Maßnahmen und die Dauer der Sperrung zu erhalten. mehr
Bürgermeister Armin Roesner eröffnete offiziell im Beisein von Vertretern des Ortenaukreises und des Regierungspräsidiums Freiburg den östlich der Bundesstraße B 3 verlaufenden 1,8 Kilometer langen Radweg. „Der Radweg ist ein lang gehegter Wunsch der Friesenheimer Bürgerinnen und Bürger", betonte Roesner. Die Gemeinde Friesenheim hat sich für diesen seit vielen Jahren eingesetzt. Der bisherige Radweg führte von Lahr aus kommend östlich der B 3 über die Lierbachhöfe. Von dort aus verlief dieser auf einen Landwirtschaftsweg, mit einem Abstand von über 300 Metern weitestgehend parallel zur B 3. mehr
7. Sportlerehrung
Für herausragende Leistungen im Sport auf nationaler und internationaler Ebene hat Bürgermeister Armin Roesner 60 Sportlerinnen und Sportler sowie vier Musiker der Gemeinde mit einer Medaille ausgezeichnet. mehr
Aus aktuellem Anlass weist die Gemeinde auf einige „Spielregeln" zur Altglasentsorgung an den Glascontainerstandorten in Friesenheim hin. Altglas darf nur an Werktagen in den Zeiten von 8 bis 13 Uhr und 15 bis 19 Uhr eingeworfen werden. An Sonn- und Feiertagen ist die Entsorgung von Altglas an den Glascontainern nicht erlaubt. Durch unsachgemäße Entsorgung können herumliegende Glasscherben zu Personen- und Sachschäden führen. Verboten ist, Abfall an den Containerstandorten abzuladen. Über die Glascontainer darf nur Hohlglas, d.h. Flaschen und Gläser entsorgt werden. mehr
Nach mehr als 47-jähriger Tätigkeit bei der Gemeinde Friesenheim wurde Sonja Schmider in den Ruhestand verabschiedet. Sonja Schmider trat am 1. August 1962 als Verwaltungsangestellte in den Dienst der Gemeinde ein. Von 1973 bis 2007 war sie beim Einwohnermeldeamt als Sachbearbeiterin tätig. Ab 1. Mai 2007 war sie Ansprechpartnerin in der Ortsverwaltung Oberweier. mehr
Die Friesenheimer Weinbaubetriebe treten erneut gemeinsam auf: Nach der seit 2001 regelmäßig stattfindenden Präsentation von Weinspezialitäten nehmen die Winzergenossenschaften Friesenheim und Oberschopfheim sowie die Weingüter Erb und Kammerer zum vierten Male nach 2007 an der Badischen Weinmesse 2010 in Offenburg (Messegelände) gemeinsam teil. Die Weinverkostung in an beiden Tagen jeweils von 11 bis 18 Uhr möglich. Bürgermeister Armin Roesner freut sich über das weiterhin große Engagement der Weinbaubetriebe: „Die regelmäßige Teilnahme bei der Badischen Weinmesse trägt wesentlich dazu bei, überregional auf den Standort Friesenheim aufmerksam und den Weinort sowie die hohe Qualität der Weine noch bekannter zu machen". mehr
Die Gemeinde Friesenheim sowie die Haupt- und Realschule Friesenheim können auf eine erfolgreiche Neuauflage von „Friesenheim bildet aus" zurückblicken, „Friesenheim bildet aus" war an beiden Tagen gut besucht. Den Auftakt von „Friesenheim bildet aus" leitete Bürgermeister Armin Roesner mit der Ehrung aktiver Ausbildungsbetriebe als kleines Dankeschön für deren Engagement ein. „Eine Investition in Wissen bringt immer noch die besten Zinsen. Wenn wir hier nicht investieren, so werden wir später einen Mangel haben, der nicht wieder einzuholen ist", hob Roesner hervor. Roesner betonte: „Die Ausbildung unserer Jugend ist und bleibt eine unserer wichtigsten gesellschaftlichen Aufgaben". mehr
Das Jugendforum konnte auf das erfolgreich durchgeführte Ferienprogramm zurückblicken und sich unter anderem mit der Jugendarbeit in den Ortsteilen sowie dem geplanten Skater - Platz befassen. Dass das Jugendforum auch wichtige Hilfestellungen in Sachen Drogen- und Alkoholprävention leisten will, machten die informativen Beiträge der Referenten deutlich. Jugendreferent Andreas Pahlow stellte zahlreiche Angebote für Jugendliche vor. Er konnte von einem erfolgreichen Ferienprogramm 2009 berichten. Pahlow ging ebenso auf Neuerungen wie beispielsweise eine mehrtägige Freizeit und eine kleine Abschlussfeier als Dankeschön für die vielen ehrenamtlichen Helferinnen und Helfer ein. Dies diene zum einen als kleine Anerkennung für die zahlreichen aktiven Helfer sowie zum anderen als Gelegenheit, auf das Ferienprogramm zurück zu blicken und neue Planungen vorzunehmen. mehr
Da bei der Neugestaltung des Schlüsselplatzes durch einen nicht bekannten und eingestürzten Kanal Pflasterschäden entstanden sind, werden ab Donnerstag, 18. März, die Pflaster neu aufgenommen und verlegt; dies konnte wegen den winterlichen Witterungsverhältnissen bisher nicht erfolgen. Die Bauarbeiten werden voraussichtlich innerhalb einer Woche abgeschlossen. mehr
Die Haupt- und Realschule Friesenheim sowie die Gemeinde Friesenheim möchten mit der gemeinsamen Aktion „Friesenheim bildet aus" am 25. und 26. März 2010 im Bildungszentrum Friesenheim erneut ein Zeichen setzen und wiederholt auf Friesenheimer Ausbildungsbetriebe aufmerksam machen. mehr
Zur 10. Friesenheimer Gebrauchtwagenschau kamen erneut viele Interessierte, die sich über die mehr als 60 Gebrauchtwagen der Friesenheimer Autohäuser informieren wollten. Der gute Besuch spiegelte sich auch an der großen Zahl der Teilnehmer wieder, die am Quiz der Friesenheimer Autohäuser mitmachten. Im Beisein der Vertreter aller Autohäuser sowie Bürgermeister Armin Roesner und Schutterns Ortsvorsteher Martin Buttenmüller wurden die Preise gezogen. mehr
Die zulässige Höchstgeschwindigkeit auf der Friesenheimer Hauptstraße (K 5338) im Bereich zwischen der Bundesstraße B 3 und dem Knoten Sternenberg / Sportplatzstraße wird auf 40 km / h beschränkt. Die reduzierte zulässige Geschwindigkeit soll die Verkehrssicherheit erhöhen und insbesondere das Überqueren der Straße erleichtern. Der Gemeinderat hatte am 12. Oktober 2009 beschlossen, einen Antrag beim Landratsamt Ortenaukreis zu stellen. „Das Landratsamt ist dem Antrag der Gemeinde Friesenheim gefolgt und hat insbesondere die starke Verkehrsbelastung sowie die abschnittsweise schmalen Gehwege bei der Entscheidung berücksichtigt", betont Bürgermeister Armin Roesner. mehr
Am Samstag, 27., und Sonntag, 28. Februar 2010, finden erstmals die Friesenheimer Energietage statt. Interessierte Besucher können sich über die Möglichkeiten des energetischen Bauens und Sanierens und den damit verbundenen Fördermöglichkeiten in der Sternenberghalle informieren und darüber mit zahlreichen Friesenheimer Betrieben sprechen. Die Friesenheimer Energietage werden am Samstag um 11 Uhr durch Bürgermeister Armin Roesner eröffnet. mehr
Nach der langen witterungsbedingten Pause wurden die Bauarbeiten in der Rösslegasse und in der Weinbergstraße wieder aufgenommen. Winterbedingt mussten die Arbeiten in der Rösslegasse und in der Weinbergstraße seit Weihnachten ruhen; erste vorbereitende Arbeiten werden derzeit bereits ausgeführt. Die Rösslegasse ist ab sofort für den Durchgangsverkehr voll gesperrt, die Weinbergstraße hingegen erst ab kommenden Montag, 22. Februar 2010. mehr
Eine Veranstaltung wird zur Tradition: Seit 2001 findet „Friesenheim bewegt" bereits zum zehnten Mal statt, diesmal am Samstag, 6. März, sowie am Sonntag, 7. März 2010, von 11 bis 18 Uhr. Das „Frühlingserwachen der besonderen Art" reiht sich damit als unverzichtbarer Bestandteil in den Veranstaltungskalender der Gemeinde ein. Erneut können die Gäste von „Friesenheim bewegt" am Sonntag von 13 bis 18 Uhr die Gelegenheit nutzen, in zahlreichen Geschäften einzukaufen. Das Fest wird durch Bürgermeister Armin Roesner am Samstag, 11 Uhr, auf dem Rathausplatz eröffnet. Die Autohäuser der Gemeinde sind mit mehr als 50 Gebrauchtwagen auf der Autoschau vertreten. mehr
Der Runde Tisch für Gewerbe konnte wieder auf zahlreiche erfolgreich durchgeführte Veranstaltungen zurück- sowie auf bevorstehende Veranstaltungen blicken. Am 27. und 28. Februar finden erstmals die Friesenheimer Energietage statt. Interessierte Besucher können sich über die Möglichkeiten des energetischen Bauens und Sanierens und den damit verbundenen Fördermöglichkeiten in der Sternenberghalle informieren und darüber mit zahlreichen Friesenheimer Betrieben sprechen. mehr
Bürgermeister Armin Roesner konnte in Sachen Seniorenarbeit von einem erfolgreichen Jahr 2009 berichten und aktuelle Projekte für 2010 vorstellen. Besonders hob er das von der Gemeinde seit Juli 2009 eingerichtete Seniorenbüro vor, das bisher als zentrale Anlaufstelle sehr gut angenommen wird. Die Seniorenbeauftragte Isolde Gutbrod stehe für sämtliche Anliegen als Ansprechpartnerin Dienstags von 14 bis 16 Uhr im Rathaus zur Verfügung. mehr