Sonntag, 20. Juni 2010Straßenbrücke über die Rheintalbahn in Friesenheim zwischen Oberschopfheim und Schuttern bis auf weiteres für den motorisierten Verkehr gesperrt

Die Straßenbrücke über die Rheintalbahn in Friesenheim zwischen Oberschopfheim und Schuttern bleibt bis auf weiteres für den motorisierten Verkehr gesperrt.
Fußgänger und Radfahrer können die Brücke vorerst nutzen.

Bei Sanierungsarbeiten an der Brücke in der Nacht vom 19./20. Juni 2010 hat sich gezeigt, dass die Brücke in einem schlechteren Zustand ist, als bisher erkennbar war.

Der Zustand der Brücke lässt es zu, dass Züge noch weiterhin passieren dürfen. Jedoch ist ein Befahren der Brücke mit motorisierten Fahrzeugen nicht mehr möglich.

In den nächsten Tagen erfolgen weitere Untersuchungen der Brücke, um Klarheit über die weiteren Maßnahmen und die Dauer der Sperrung zu erhalten.

Diese etwa 100 Jahre alte Brücke befand sich im Eigentum der Deutschen Bahn.
Anfang der 90er Jahre wurde die Brücke noch von der Deutschen Bahn saniert und aufgrund gesetzlicher Vorgaben 1994 an die Gemeinde Friesenheim übereignet.

Die DB führt derzeit Gleisarbeiten auf der Gemarkung Friesenheim durch.
Für diese Arbeiten war und ist es weiterhin erforderlich, jeweils eines der beiden Gleise der Rheintalbahn zu sperren.

Diese Sperrungen wurden von der Gemeinde Friesenheim genutzt, um eine erneute Sanierung der Brücke vorzunehmen. Durch die DB sind in der nächsten Zeit drei weitere nächtliche Sperrungen geplant: am 17./18. Juli, 18./19. Juli und 25./26. Juli.

Abhängig vom Ergebnis der weiteren Untersuchungen wird die Gemeinde Friesenheim die erforderlichen Maßnahmen ergreifen. Eventuell reichen diese drei Sperrungen aus, um die erforderlichen Sanierungsarbeiten durchzuführen.

Wegen des laufenden Personen- und Güterverkehrs auf dem Nachbargleis müssen die Arbeiten an der Brücke ständig unterbrochen werden; deshalb steht nur eine kurze Arbeitszeit zur Verfügung.