Freitag, 1. Oktober 2010Bauarbeiten in der Friesenheimer Hauptstraße haben begonnen / In den kommenden Wochen ist mit Verkehrsbehinderungen zu rechnen

Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger,

die Bauarbeiten für die Umgestaltung der Friesenheimer Hauptstraße haben begonnen. Daher ist in den kommenden Wochen mit Verkehrsbehinderungen zu rechnen.

Um dem Bürgerfest einen reibungslosen Ablauf zu ermöglichen, wurde mit den Bauarbeiten erst am 14. September 2010 auf der Friesenheimer Hauptstraße (Südseite / Winterseite) begonnen. Dort wurden mit Blick auf die weiteren Baumaßnahmen bereits Hausanschlüsse ausgewechselt.

Nun steht der Umbau des Kreuzungsbereichs Friedhofstraße - Lahrgasse - Friesenheimer Hauptstraße (Nord-/Südseite) an. Zunächst wird der Einmündungsbereich der Friedhofstraße umgebaut.

Für die Durchführung der Bauarbeiten ist eine Vollsperrung der Friedhofstraße zwischen Dorfgraben und Friesenheimer Hauptstraße erforderlich. Darüber hinaus wird ein Fahrstreifen der Nordseite (Sommerseite) der Friesenheimer Hauptstraße (Kreisstraße) für Bauarbeiten benötigt und kann daher nicht befahren werden.

Wir wollen den Verkehr nicht mit Baustellenampeln regeln, um die daraus folgenden Staus zu vermeiden. Deshalb wird der Verkehr der Friesenheimer Hauptstraße vom Rathaus bis zur Bundesstraße B 3 in einem Einbahn-System geführt. Diese Regelung bleibt solange bestehen, bis der Einmündungsbereich der Friedhofstraße fertig gestellt ist. Für die Sicherheit der Fußgänger verbleibt eine Fußgängerampel.

Für die Arbeiten am Einmündungsbereich Friedhofstraße sind ca. fünf Wochen vorgesehen - gute Witterung vorausgesetzt.

Die Regelungen im Einzelnen:

Die Friedhofstraße ist von der Einmündung Dorfgraben bis Friesenheimer Hauptstraße voll gesperrt. Die Umleitung erfolgt über die Friesenheimer Hauptstraße - B 3 - Geroldsecker Straße - Im Weiertsfeld bis zur Absperrung.

Der Straßenverkehr in Ost - West - Richtung (Rathaus - B 3) verbleibt auf der Friesenheimer Hauptstraße (Nordseite / Sommerseite).

Der Straßenverkehr in West - Ost - Richtung (B 3 - Rathaus) wird über die Friesenheimer Hauptstraße (Südseite / Winterseite) geleitet.

Die durch die Einbahnregelungen vorgegebenen Fahrtrichtungen sind für den einmündenden Verkehr bindend.

Auf der Friesenheimer Hauptstraße (Südseite/ Winterseite) ist ein beidseitiges Halteverbot ausgewiesen.

Mit Ausnahme der Lahrgasse bleiben die Vorfahrtsregelungen an den Einmündungen unverändert. Die Lahrgasse wird gegenüber der Friesenheimer Hauptstraße untergeordnet und die Einmündung mit einer Stop-Stelle versehen. Aus der Lahrgasse darf nur in Richtung Oberweier eingebogen werden.

Für die Dauer der Baumaßnahme wurde die Bushaltestelle gegenüber der Grundschule (altes Gebäude) rückgebaut und um ca. 50 Meter nach Osten auf Höhe des Rathauses verlegt.

Radfahrern und Fußgänger wird empfohlen, die Friesenheimer Hauptstraße in Höhe der Friedrich - / Tavaux - Straße über den Fußgängerüberweg zu queren. Auch die Querung an der Fußgängerampel bei der Alten Grundschule ist weiterhin im Betrieb. Das Rathaus sowie das Evangelische Gemeindehaus können zu Fuß über den Parkplatz bei der Katholischen Kirche sicher erreicht werden.

Nach Abschluss der Umbauarbeiten am Kreuzungsbereich erfolgt die Umgestaltung der Friesenheimer Hauptstraße (Südseite) von der Friedrichstraße bis zur Lahrgasse.

Für Rückfragen steht Ihnen Herr Reinbold (Telefon 07821/6337-52) gerne zur Verfügung.

Ihr Armin Roesner